Harald Lacina

Die Spielleute nach spätmittelalterlichen deutschen Rechtsquellen.

Die Spielleute waren eine marginalisierte gesellschaftliche Gruppe, deren rechtlicher Status sich eklatant von ihrer Funktion in der Festkultur unterschied. Als fahrendes Volk und als Unterhalter entzogen sie sich den starren, gesellschaftlichen Strukturen des Mittelalters. Die Arbeit zeigt den Aufstieg der Spielleute von einer nahezu rechtlosen zu einer im städtischen Leben voll integrierten Gruppe. Die Kirche gründete ihre Einstellung zu den Spielleuten auf dem römisch-rechtlichen Konzept der Infamie. Diese mindere Rechtstellung brachte fundamentale Nachteile mit sich, wie anhand verschiedener Rechtsquellen gezeigt wird. Später durften Spielleute in der Stadt Grundbesitz erwerben, organisierten sich in Bruderschaften und stellten sich unter den Schutz von Autoritäten.

Solivagus-Verlag

187 Seiten, Paperback, 3 Farbabbildungen, Erscheinungsdatum: Juni 2010, Format: 14,8 x 21 cm

Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-9812101-7-0
55,00 €

Lieferbar in 2 bis 4 Werktagen.

Schlagworte

Spielmann / Fahrendes Volk / höfische Kultur / Adel / Städte / Volkskultur / Feste / Brauchtum / Kirche / Kirchengeschichte / Römische Infamie / Rechtsminderung / Ehre

Gerhard Köbler, Rez. zu Harald LacinaDie Spielleute nach spätmittelalterlichen deutschen Rechtsquellen. Kiel, Solivagus-Verlag 2010 , in: ZRG GA 128 (2011) 32, S. 187.

Melden Sie sich dafür bitte über unser Kontaktformular an.

Harald Lacina, geboren 1957, studierte Rechtswissenschaften, Theaterwissenschaft, Anglistik und Kunstgeschichte in Wien.1980 erwarb er den Magister der Rechtswissenschaften. 1982 promovierte er sich mit der Arbeit „Theater und Kirche im christlichen Altertum“ zum Doktor der Philosophie. Seit 1985 ist Lacina rechtskundiger Beamter der Stadt Wien. 1990 promovierte er in Rechtswissenschaften. Von ihm sind zahlreiche Werke zu Themen aus dem Bereich des Theaters und der Oper erschienen.

Bestellen



Mehr Titel auswählen


Rechnungsadresse


Abweichende Lieferadresse hinzufügen

Lieferadresse


* Pflichtfeld