Herbert Bock

Begehrt und umstritten.

Der mittlere Hunteraum vom 13. bis zum 17. Jahrhundert.

Spannend und wechselhaft. Das ist die eindrucksvolle Geschichte des Dehmse-Hunte-Raums und seiner Bauerngeschlechter, die der Historiker Herbert Bock nun erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
Wenn Sie sich schon immer gefragt haben, was die einzelnen Ortsnamen bedeuten und welche Auswirkungen die Reformation oder der Dreißigjährige Krieg auf Ihre Vorfahren hatten, dann finden Sie diese und viele weitere Fragen hier anschaulich beantwortet.
Herbert Bock gibt aber nicht nur einen Einblick in das Leben der Bauern und Bewohner des mittleren Hunteraums, sondern er bringt auch Licht in das Dunkel des mittelalterlichen und neuzeitlichen Alltags, ohne dabei die großen politischen Entwicklungen aus den Augen zu verlieren.
Seine Darstellung rundet er ab durch die Beschreibung der klimatischen Veränderungen, der Preisentwicklung des 17. Jahrhunderts und deren teils katastrophalen Auswirkungen auf die Region und die Menschen, die dort lebten.

Der mittlere Hunteraum war alles andere als ein Hort des Friedens und der Abgeschiedenheit, er war begehrt und umstritten.

Solivagus-Verlag

432 Seiten, Hardcover, Fadenheftung, zahlreiche Farbabbildungen, Personen- und Ortsverzeichnis, Erscheinungsdatum: 28. Oktober 2016, Format: 14,8 x 21 cm

Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-943025-31-6
29,00 €

Lieferbar in 2 bis 4 Werktagen.
Die Lieferung innerhalb Deutschlands erfolgt kostenfrei.
Bei Lieferungen innerhalb der EU erheben wir eine Versandkostenpauschale.
Weitere Informationen finden Sie in unseren AGB.

Schlagworte

Regionalgeschichte / Hunte / Dehmse / Harpstedt / Colnrade / Mittelalter / Frühe Neuzeit / Reformation / Dreißigjähriger Krieg / Wallenstein / Kulturgeschichte / Prosopographie / Klimageschichte / Graf Anton Günther

Pressestimmen

Zwischen Hunte und Weser. Mitteilungsblatt des Kreisheimatbundes Diepholz e. V. Heft 74 / Mai 2017, S. 23.

Anja Nosthoff: Heimatgeschichte ganz menschennah. Bahnbrechende Erkenntnisse durch interdisziplinäre Forschung, in: MK vom 30. Oktober 2016.


Peter Kratzmann: Innovative Heimatgeschichte. Dr. Herbert Bock legt 431-seitiges Buch „Begehrt und umstritten“ vor, in: NWZ Online vom 31. Oktober 2016.


Jürgen Bohlken: Herbert Bocks Forschungsergebnisse liegen in Buchform vor. Dissertation zeugt von unglaublicher Fleißarbeit, in: MK vom 19. Oktober 2016.


Zeitreise durch einen begehrten Landstrich. Bock stellt Harpstedt-Buch vor, in: NWZonline vom 22. Oktober 2016.

Melden Sie Anfragen bitte einfach über unser Kontaktformular.

Schon seit vielen Jahren ist Herbert Bock in der Heimatforschung in und um Harpstedt engagiert. Nach seiner Pensionierung studierte er an der Universität Vechta Geschichte mit den Schwerpunkten Spätmittelalter und Frühe Neuzeit sowie Geographie und Politikwissenschaft. Mit der Veröffentlichung der vorliegenden Arbeit schließt er seine Promotion ab.

Bestellen


Mehr Titel auswählen


Rechnungsadresse


Abweichende Lieferadresse hinzufügen

Lieferadresse


* Pflichtfeld