Jetzt erhältlich:

Das Rheingold

Zaimoglu und Senkel inszenieren den Stoff von Richard Wagners „Das Rheingold“ als modernes Theaterstück für das Düsseldorfer Schauspielhaus neu. Die Götter erscheinen nicht in strahlendem Glanz und Alberich nicht als alleiniger Urheber ihres Untergangs, dessen Beginn im Rheingold erzählt wird.

Das Rheingold wird aus gekränkter Liebe gestohlen und sein Fluch trifft nicht nur den Dieb Alberich, sondern alle, die damit in Berührung kommen. Der Fluch des Kapitals trifft jeden und macht selbst vor den Göttern nicht halt: wer nicht zu den Unterjochten gehört, findet keine Freude an seinem Besitz und ein furchtbares Ende.
Das Autorenduo zeigt in seiner Neuauflage des Opernstoffes vor allem die Opfer, die die Gier nach Gold und Macht fordert. Eine alte Geschichte mit neuen Untertönen.

 

Mehr dazu auf den Seiten des Schauspielhauses.


1. Auflage, Softcover, Klebebindung, 124 Seiten.

ISBN: 978-3-943025-64-4

Schlagworte

Wagner / Neuinterpretation / Mythen / Folklore / Deutsche Legenden


Bestellen