Ulrich van der Heyden

Der Dakar-Prozess

Der Anfang vom Ende der Apartheid in Südafrika.

Im Sommer 1987 trafen sich Vertreter der südafrikanischen Befreiungsorganisation ANC im Exil mit einer Gruppe weißer Oppositioneller aus Südafrika um Frederik Van Zyl Slabbert in Dakar. Ziel des Treffens war es, die Chancen eines Dialogs zwischen weißen und schwarzen Südafrikanern auszuloten und über Möglichkeiten für eine friedliche Überwindung der Apartheid zu diskutieren.

Ulrich van der Heyden legt mit diesem Buch die erste eingehende Untersuchung des Dakar-Prozesses vor, der trotz seiner historischen Bedeutung weitgehend in Vergessenheit geraten ist. In allgemein verständlichem Stil analysiert er auf breiter Quellenbasis die Vorgeschichte, den Verlauf des Treffens, die teils geheimen Folgekonferenzen und die Ergebnisse der Gespräche. Im Anhang finden sich wichtige, zum Teil bislang unpublizierte Dokumente über die Konferenzen in Dakar und in Leverkusen, darunter ausführliche Augenzeugenberichte deutscher Beobachter. Van der Heyden zeigt, dass die in Dakar angestoßenen Gespräche den Weg zur friedlichen Überwindung der Apartheid ebneten, indem sie gegenseitiges Vertrauen erzeugten und die Spirale der Gewalt durchbrachen.

Solivagus Praeteritum

185 Seiten, Softcover, Erscheinungsdatum: 16. Feb. 2018, Format: 14,8 x 21 cm

Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-947064-01-4
19,50 €

Lieferbar in 2 bis 4 Werktagen.
Die Lieferung innerhalb Deutschlands erfolgt kostenfrei.
Bei Lieferungen innerhalb der EU erheben wir eine Versandkostenpauschale.
Weitere Informationen finden Sie in unseren AGB.

Schlagworte

Südafrika / Apartheid / Rassentrennung / Dakar-Konferenz / African National Congress / Friedensprozess / Nelson Mandela / Frederik Van Zyl Slabbert / Thabo Mbeki

Melden Sie Anfragen bitte einfach über unser Kontaktformular.

Prof. Dr. Dr. Dr. Ulrich van der Heyden, geb. 1954 in Ueckermünde, ist Afrika- und Kolonialhistoriker sowie Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Afrika. Er war unter anderem an der Akademie der Wissenschaften der DDR, dem Zentrum Moderner Orient, dem Institut d’Études Politiques de Paris, der Freien Universität in Berlin und der University of South Africa in Pretoria tätig. Derzeit ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin.

Bestellen

Mehr Titel auswählen


Rechnungsadresse


Abweichende Lieferadresse hinzufügen

Lieferadresse


* Pflichtfeld