Krisztina Arany

Florentine Families in Hungary in the First Half of the Fifteenth Century

A prosopographic study of their economic and social strategies.

Der mittelalterliche Stadtstaat Florenz fungierte durch seine Bürger, die florentinischen Kaufleute, die in ganz Europa vertreten waren, als überregionales Handels- und Finanzzentrum. Obwohl Ungarn nicht zu den Hauptzielen der florentinischen Geschäftsinteressen gehörte, bietet die Untersuchung seiner Wirtschaftsbeziehungen zu Florenz eine besondere Gelegenheit, die sozialen und wirtschaftlichen Strategien  italienischer Kaufleute und ihre Anpassung an unterschiedliche regionale Gegebenheiten zu untersuchen. Die Studie konzentriert sich auf die Gemeinde der ausländischen Händler in Buda, einer Stadt, die zu dieser Zeit zum königlichen Sitz wurde, und untersucht dabei auch die Konkurrenz zwischen süddeutschen und florentinischen Händlern.

 

Florentinische Geschäftsleute spielten in der ersten Hälfte des fünfzehnten Jahrhunderts eine bedeutende Rolle in der königlichen Finanzverwaltung Ungarns und im Geschäftsleben des Landes. Die Untersuchung des wirtschaftlichen und sozialen Hintergrunds dieser Geschäftsleute in Florenz mittels eingehender Fallstudien und quantitativer Recherchen auf Grundlage einer prosopographischen Datenbank dienen dazu, die an ungarischen Geschäftsbeziehungen interessierten Geschäftskreise, ihre möglichen Motivationsquellen und schließlich das finanzielle Potenzial zu identifizieren, das für den Beginn einer solchen Tätigkeit in Ungarn erforderlich ist.

 

Ein Anhang enthält die vollständige prosopographische Datenbank, die für diese Forschung zusammengestellt wurde, eine kollektive Biographie der florentinischen Kaufleute und Investoren, die in der ersten Hälfte des fünfzehnten Jahrhunderts in Ungarn arbeiteten. Außerdem wurde eine Liste der Geschäftspartner und Transaktionen in Ungarn der Gläubiger- und Schuldnerlisten des Florentiner Catasto dem Anhang hinzugefügt.

Preview

Hardcover, Format 148 mm x 210 mm, ca. 400 Seiten, enthält Tabellen und Karten, prosopographische Daten der florentinischen Händlerfamilien und eine Liste der Transaktionen in Ungarn.

Sprache: Englisch
ISBN: 978-3-943025-45-3
58,00 €

Lieferbar ab Januar 2020.

Schlagworte

Florenz / Mittelalter / Kaufleute / 15. Jahrhundert / Ungarn / Italien / König Sigismund I. / Diplomatie / Handel / Finanzsektor / Buda

Melden Sie Anfragen bitte einfach über unser Kontaktformular.

Krisztina Arany erwarb ihren Master of Arts in Geschichte sowie italienischer Literatur und Linguistik am ELTE, Budapest und einen PhD in Mittelalterlicher Geschichte an der CEU, Budapest. Sie arbeitet für das Ungarische Nationalarchiv als Leiterin des Archival Hungarica Research Teams und kuratiert die Fotosammlung der Archivalien vor 1526. Ihr Studienschwerpunkt liegt auf der mittelalterlichen Wirtschafts- und Sozialgeschichte mit besonderem Fokus auf dem Fernhandel und der Mobilität von Menschen.

Bestellen


Mehr Titel auswählen


Rechnungsadresse


Abweichende Lieferadresse hinzufügen

Lieferadresse


* Pflichtfeld